bucher-lesen-muss-8-135826_LDie Bücher eines Autors in der chronologischen Reihenfolge ihrer Erscheinung zu lesen hat etwas von akribischer Planung und Perfektionismus, denn darin steckt immer auch der Anspruch eine Entwicklung des Autors zu entdecken. Andererseits bedeutet es, mit einer kurzen Novelle oder Erzählung eines Autors zu beginnen, sich auf intelligente Weise dem Autor schrittweise zu nähern und dessen Eigenheiten in einer verträglichen Dosis in sich aufzunehmen.

Genau auf letztere Art und Weise versuchte ich mich dem Werke Thomas Manns zu nähern: Ich begann mit „Der Tod in Venedig“, ging dann zu „Tokio Kröger“ und „Mario und der Zauberer“ über und war schlichtweg begeistert von der dichterischen Komplexität der Erzählungen und Novellen, sodass ich glaubte bereit für meinen ersten Roman zu sein: die Buddenbrooks.

Ich stieß auf einen anderen Thomas Mann; nicht einen Naiven oder weniger ausgereiften Thomas Mann, sondern auf einen anderen Stil, einen lakonischen, sarkastischen Stil, der so gar nicht zu den späteren Novellen passen will, jedoch auch seinen ganz eigenen Reiz hat.

Die eigentliche Entdeckung, die ich machte, war jedoch, dass in diesem Roman die ganze Stilentwicklung Manns vorgezeichnet stand: Denn zu Beginn des Romans herrscht eine frivole, ausgelassene Stimmung im Hause Buddenbrooks, die im laufe des Romans zu einer mythisch verzeichneten, bedrückenden, depressiven Stimmung umschwingt, was nicht zuletzt dem geschuldet sein mag, dass Thomas Mann hier den Niedergang einer hanseatischen Patrizierfamilie schildert. Aber genau jene Entwicklung entdeckte ich auch in Manns Werk: Zu Beginn ironische Erzählungen und Romane, am Ende seines Schaffens jedoch bedrückende, ernste, resignative Stimmungen.

Diese Entdeckung bekräftigte mich in meiner Einstellung, die Werke eines Autors niemals in chronologischer Reihenfolge zu lesen. Deshalb mein Rat für im Speziellen für das Werk Thomas Manns: Beginne mit den Novellen und lies „Buddenbrooks“ als letztes Werk! Es wird sich lohnen.

Euer Moritz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s